Montag, 8. April 2013

[Rezension] Asche und Phönix - Kai Meyer




Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen (Quelle von Bild und Klappentext)
Seitenanzahl (Hardcover): 464
Preis: 19,90 Euro
Reihe: Einzellband








Cover:
Das Cover finde ich richtig schön! Irgendwie ist es das perfekte Bild zum Buch:) Im Hintergrunde eine Stadt in Frankreich (nehme ich mal an) und die Schrift schön verschnörkelt... Ich finde es toll!

Handlung:
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut.
Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil ich schon so viel tolles von Kai Meyer gelesen habe. Aber wenn ich nicht gewusst hätte, dass das Buch von Kai Meyer ist, wäre der Klappentext wahrscheinlich nicht sooo ansprechend gewesen. "Von einer dämonischen Macht"... Jetzt, wo ich das Buch gelesen habe, fällt mir der Teil des Klappentext auf. Davor viel mir das nicht auf, deswegen hatte ich etwas ganz anderes erwartet und war ein bisschen überrascht. Als ich dann langsam so hinter die Geschichte kam, fand ich sie total cool:)
Am Anfang geht es um Ash und Parker die sich in seinem Hotelzimmer treffen. Ash eine Hoteldiebin die gerade sein Portmonee gelehrt hat und Parker, ein verdammt berühmter Filmstar der keine Lust mehr hat ein Filmstar zu sein. Parker beschließt mit Ash zu kommen und zusammen laufen sie erst nur vor den Paparazzi weg und dann vor immer gefährlicheren Leuten.
Die Idee an sich fand ich ziemlich gut! Zwei Leute die kein bisschen was miteinander zu tun haben und auf einmal werden sie von "einer dämonischen macht" verfolgt. Obwohl ich fand, dass Parker am Anfang noch ein bisschen arroganter und Filmstar mäßiger sein könnte. Okay, eigentlich hatte er gar keine Lust mehr darauf berühmt zu sein, aber da sie sich ihn auch immer mit zwei Seiten, mit seiner  "andere Seite", seine arrogante Seite vorstellt, finde ich er hätte auch ein bisschen mehr so sein können.
Ash war mir sehr sympathisch. Da sie mir wie so eine kleine Abenteurerin vorkam, fand ich es auch nicht komisch, dass sie trotz sehr seltsamen Geschehnissen bei Parker blieb. Das sie es liebte zu Fotografieren, machte sie gleich noch einmal sympathischer. Auch wenn die Polaroid Fotopapiere nur geklaut sein konnten, denn sonst wüsste ich nicht, wie sie so viele davon geleistet haben soll^^
Toll an Kai Meyers Bücher sind immer die Länder! Die Bücher von ihm sind sozusagen auf der ganzen Welt verteilt und dann schreibt er immer, als ob er in diesem Land schon seit Jahren wohnt!! Asche und Phönix spielt erst kurz in London und dann in Frankreich. Und Frankreich konnte man sich so gut vorstellen. Da sie viel herum fuhren, konnte man sich tolle Weinhänge, Küsten und Französische Pflanzen  vorstellen.
Und dann fand ich es noch sehr schön wie "die bösen" dargestellt wurden. Weil es eben nicht so typische "böse" waren, sondern eher etwas... Na ja verrückt passt wohl nicht. Aber halt nicht so typisch!
Zu dem Schreibstil kann ich nicht viel sagen. Kai Meyer schreibt genial. Man merkt seinen Büchern an, dass er schon einige geschrieben hat! Nicht zu viel Spannung, nicht zu wenig Spannung. Schön viel Action:) Ich liebe seine Bücher einfach! 

Fazit:
Wieder einmal ein tolles Buch von Kai Meyer! Ich brauchte zwar ein bisschen um rein zu kommen, was aber meine Schuld war! An sich war es total schön und ich empfehle es allen die Action, Fatasy und Frankreich mögen.:)
Das Buch bekommt 5 / 5 Strichmännchen:)

Kommentare:

  1. Eigentlich wollte ich was zu deiner Rezension schreiben, aber dann ist mir dein Bewertungssystem erst richtig aufgefallen... hast du da tatsächlich ein kotzendes Männchen? Really? :D DAS hat was!!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja das kotzt!:D Ich brauchte es nur noch nie... Obwohl das ja eigentlich auch gut ist:D
      Danke:)

      Löschen
  2. Eine tolle Rezi! Ich freue mich schon das Buch zu lesen und bin gespannt wie es mir gefallen wird. Aber erst einmal baue ich ein wenig meinen SuB ab, obwohl ich schon wieder gerne was kaufen würde...Ich bin so kaufsüchtig.;)

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich! Meine Wunschliste ist eh schon so voll und dann kommen immer noch mehr schöne Bücher raus...
      Ich kann es echt nur empfehlen!!

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
  3. Oh, dieses Buch klingt sehr gut, vielleicht finde ich es ja in der Bücherei!
    Ich weiss nicht, ob ich dir das schon geschrieben habe, aber ich mag deinen Schreibstil total gerne.
    Lg, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön:)
      Ja, es ist echt gut! Ich liebe Kai Meyers Bücher einfach*-*

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
  4. Ahhh, mal wieder eine schöne Rezi :DDD
    Das Buch muss ich auch mal lesen :)
    Ich hab dich übrigens getaggt
    http://breathless-books.blogspot.de/2013/04/tag-leseticks.html
    Vielleicht hast du ja Lust den zu machen :*
    LG Anna =D

    AntwortenLöschen
  5. "Asche und Phönix" steht schon seit dem Erscheinen auf meiner Wunschliste, weil ich endlich mal was von Kai Meyer lesen wollte!
    Mittlerweile habe ich den ersten Teil von "Arkadien" gelesen und war total begeistert, weshalb ich jetzt nur noch mehr auf "Asche und Phönix" gespannt bin ;)...

    Schöne Rezi :)!
    LG clärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Arkadien" war echt toll:) Die Cover von "Arkadien" und "Asche und Phönix" passen im Regal auch gut zueinander^^
      Danke:)

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
  6. HABEN!!! Sofort!! ;'( Bist jetzt wieder richtig im Kai Meyer- Fieber, was?! :)
    Ein super Autor...habe ich gehört. Muss unbeidngt Arkadien lesen *schäm* Der SuB wächst so ungnädig in die Höhe :)

    Ja, ich finde auch, dass so ein Symbol persönlich ist- vor allem, wenn der Name draufsteht :D Bei dir muss ich immer an die Strichmännchen denken. Finde sie immer noch sooo genial! ^^

    LG, Fina

    AntwortenLöschen