Sonntag, 3. März 2013

Die Prophezeiung der Schwestern - Magie und Schicksal

Infos:
Autorin: Michelle Zink
Verlag: cbj
Seitenzahl (Hardcover): 438
Weiter Bände?:
Band 1: Die Prophezeiung der Schwestern
Band 2 Die Prophezeiung der Schwestern - Liebe und Verrat
Band 3: Die Prophezeiung der Schwestern - Magie und Schicksal

Cover:
Das Cover ist, genau so wie das des 2. Teils, nicht sehr spektakulär.  Man sieht die Gesichter der beiden Schwestern. Es ist okay und es passt zum Buch.

Klappentext:
Die Stunde der Entscheidung rückt näher und Lia weiß: Nicht mehr lange, dann wird der Dämon Samael durch sie den Weg in die Menschenwelt finden. Denn selbst wenn ihre neue große Liebe Dimitri Tag und Nacht über sie wacht – auf Dauer ist Lia Samaels Macht nicht gewachsen. Als ihre Schwester und Gegenspielerin Alice in London auftaucht, schöpft Lia neue Hoffnung, denn um das Tor zur Anderwelt für immer zu schließen, braucht sie die Hilfe der Schwester. Doch Alice ist nicht gekommen, um Lia zu unterstützen, sondern um ihre Hochzeit mit Lias Ex-Verlobtem James vorzubereiten. In ihrer Verzweiflung beschließt Lia, das gefährliche Ritual ohne ihre Schwester durchzuführen – selbst wenn es sie das Leben kosten sollte … (Amazon)

Meine Meinung:

Achtung enthält Spoiler!! (Eigentlich ist hier auch das ganze Buch aufgeschriben!) 
 
Als erstes, so bei der Hälfte, dachte ich, dass dieses Buch wenigstens besser ist als  der 2. Teil. Aber diese Meinung änderte sich am Ende. Gott, war das langweilig!
Am Anfang des Buches sind sie noch in London. Alice kommt mit der überraschenden Nachricht, dass sie mit James verlobt ist. Lia findet raus, dass James keine Ahnung von der Prophezeiung hat und versucht ihm alles zu erklären. Doch er hört ihr gar nicht zu, sondern versucht ihr klar zu machen, dass er sie immer noch liebt. Da wird James echt dumm dargestellt! Im 1. Teil war er (so weit ich mich erinnern kann) total nett und Lias bester Freund (und fester Freund). Aber auf einmal kann er Lia nicht mal mehr zuhören weil er sie so dolle liebt. Okay, er hat sie seit einer Ewigkeit nicht gesehen und das was Lias ihm erzählt, würde wohl niemand glauben, aber das er gleich so anders ist?
Dann reiten Lia und Dimitri zu einem Ort wo ein Stein versteckt sein soll, den sie für das Ritual brauchen. Und siehe da, sie finden auch gleich den 4. Schlüssel. Das hat Lias Vater nämlich so für sie vorbereitet, damit es für sie, wenn sie die ganzen Rätsel und Fragen gelöst hat, ein bisschen einfacher wird. Aber Lia gleich zu sagen wo sie alles finden kann, kam ihrem Vater als sie ihm im 1. Teil in der Anderswelt sieht nicht in den Sinn.
Wieder in London, weiß Lia dass sie Alice überzeugen muss ihr zu helfen. Sie redet mit Alice die ihr zwar sagt das sie ihr nicht helfen kann, allerdings klingt es so als würde sie ihr theoretisch helfen wollen. Es hat auf mich ein bisschen so gewirkt das Alice nach einem halben Jahr bereut einen ganz Jahresvertrag unterschrieben zu haben! Lia beschließt ohne Alice das Ritual zu machen. 
Sie haben also alles zusammen und machen sich auf dem Weg nach Avebury wo das Ritual vollzogen werden muss.  Auf der Reise hat  Michelle Zink  mir noch Hoffnung auf Spannung gemacht. Lia verfiel Samael immer mehr und er hatte sie schon fast in seiner Gewalt. Doch am Ende... Nichts! Als sie ihn Avebury ankommen warten sie noch einen Tag und das kommt die Nacht der Prophezeiung. Lia geht in die Anderswelt und tritt Samael gegenüber. Manche würden, dass sie Samael verfiel vielleicht als Spannung sehen, aber da der Moment in dem sie ihm verfiel nur total kurz dauerte, empfand ich das ganz und gar nicht so! Und wer kommt ihr dann zur Hilfe??? Genau! Alice.
Sie hilft Lia Samael zu besiegen, was aber nur geht indem Alice von Samael mit in den Tod geführt wird. Aber das machte ihr nichts, weil sie am Ende wieder gut sein wollte. Vielleicht hätte sie sich das mal überlegen können bevor sie ihren eigenen Bruder umbrachte... 

Fazit:
Das Buch gefiel mir genau so wenig wie der 2. Teil. Am Anfang war es zwar ganz okay, aber das Ende fand ich einfach nur langweilig!  

Das Buch bekommt von mir 2,5 Strichmännchen

 Mhh... War das überhabt eine richtige Rezension? Ich meine, ich habe das ganze Buch erzählt und jemand, der das Buch noch nicht gelesen hat, kann die ganze Rezi nicht lesen! Aber da ich meine ganze (schlechte) Meinung über das Buch nur los werden konnte, in dem ich die Geschichte verriet, dachte ich mir, das ich es erstmal so mache und euch frage ob ihr denkt, das es dann eigentlich schwachsinnig ist so eine Rezi zu schreiben oder ob ihr denkt das es eben notwendig ist wenn ich meine Meinung loswerden will... Ich würde mich echt darüber freuen, wenn ihr mir helft:)

Kommentare:

  1. Hhuhu :*
    Also ich habe but nur eine kleinen Teil gelesen und das Fazit...die Zusammenfassung finde ich ziemlich gut...vielleicht hättest du mehr über den schreibsstil allgemein informieren können (aus welcher Perspektive und so ;D)aber sonst: très bon :D
    Mir hat diese etwas neuere Art von rezi auch gut gefallen :DDD
    ähm...ich hoffe ich hab dir jetzt weiter geholfen uns dich nicht noch mehr verwirrt ;D
    Alles liebe ^^
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey:)
      Naja, dadurch das ich etwas über den Schreibstil und so, schon bei der Rezi des 2. Teils geschrieben habe und mir dachte das es ja nicht wirklich etwas bringe wenn ich meine Meinung zu dem Schreibstil und den Figuren noch ein 2. mal aufschreibe, hab ich es weggelassen...
      Danke!:) Aber jemand der das Buch noch lesen will, kann die ja wirklich nicht lesen!!

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
  2. Hey, :)

    Ja, der Klappentxt von "Love@Miriam" war echt spannend, aber das Buch nicht so mein Fall- vielleicht reißt mich ein anderes mal wieder vom Hocker :D

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  3. Ja, eben gibts bei mir ständig was Neues :D Aber ich habe auch meine rezensionsfaulen Phasen... ^^

    Wenn man Conni nicht schon länger kennt, ist das Buch auch nicht so besonders und witzig. Aber weil ich mit ihr "aufgewachsen" bin, war das Buch für mich ein Muss! :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh!!! City of lost souls?? Cool! :)
    Ich habe immer noch City of Fallen Angels nicht gelesen. Werde ich aber bald tun um den 5.Teiler dann komplett zu haben ;)
    Das mit dem "ich habe egentlich keine Lust, aber wenn ich lese, ist es toll!" kenne ich nur zu gut :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die Reihe ist der absolute Hammer! :)
    Ich liebe Jace und überhaupt die ganze Welt *-*
    Beste Fantasyreihe für mich :)
    Und viel Spaß mit dem etwas älteren Meyer- bin schon so gespannt, wann ich endlich mal einen lese ;)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das mit den Liebesgeschichten geht mir ganz genauso :)
    Einfach zu überspitzt, zu dramtisch und unrealistisch. Aber ich bin sowieso eher Fan der Action mit den Kämpfen und so ;D

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  7. Ja, erzähl dann mal, was sie gesagt hat :)

    Dann lies mal schön! Werde auch noch ein wenig schmökern^^

    LG, Fina

    P.S. E- Book ist echt nicht mit dem richtigen Buch zu vergleichen! ;)

    AntwortenLöschen