Donnerstag, 27. Juni 2013

[Rezension] Göttlich verdammt - Josephine Angelini




Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler Verlag (Quelle von Bild, Klappentext und Infos)
Seitenanzahl (HC): 496
Preis: 19,95 Euro
Reihe:  1. Teil:  Göttlich verdammt - 2. Teil: Göttlich verloren -
3. Teil: Göttlich verliebt





Cover:
Ja... Das finde eigentlich ziemlich schön! Halt wieder ein Mädchengesicht, aber es passt zum Buch. Die Golden Figuren passen auch gut! Nur die Schrift von Göttlich finde ich nicht ganz so schön. 

Klappentext:
Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe 
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

Meine Meinung:
Die Bücher habe ich schon so oft irgendwo gesehen. Irgendwann beschloss ich, sie auf meine Wunschliste zu packen, wo dann aber nicht viel passierte^^. Dann war der Welttag des Buches mit dieser Gewinnspiel Aktion und ich dachte mir cool, ein Teil der Göttlich Reihe. Dann fange ich endlich mal damit an, die Bücher zu lesen. Bis mir auffiel, dass es der 3. Teil ist xD Na ja, vor kurzem habe ich dann noch die anderen beiden Bände bekommen und muss sagen, dass ich mich echt freue!:)
Ich glaube man könnte das Buch gut beschreiben, dass es sehr gut war, aber nicht mein Lieblingsbuch! Dazu hat einfach noch irgendwas gefehlt. Ich könnte mir vorstellen, dass es dazu einfach nicht... tiefgründig genug war. Wie gesagt, es war wirklich alles sehr, sehr gut! Aber man hat die Geschichte halt einfach nur gelesen und hat nicht total mitgefiebert.

Geschichte:
Haha, ich wurde oft an Bis(s) zum Morgengrauen erinnert. Eine kleine Insel mit wenig Bewohnern, eine reiche Familie die sehr geheimnisvoll ist, zieht dahin und alle reden über sie,  sie sind schnell und stark (...), sie verliebt sich voll in den einen...^^
Aber ich mochte die Grundidee sehr. Zwar war es nicht nur einmal so, dass ich total verwirrt war und nicht mehr so richtig wusste, wie dieses ganze hin und her jetzt nun war, aber alles in allem glaube ich, war diese Geschichte ziemlich kreativ und gut durchdacht.
Auf jeden Fall würde ich mit keinem der Personen da tauschen wollen, da das Leben bei denen  so verkorkst, ironisch und vorgeschrieben ist.
Die Liebesgeschichte... naja! Ich bin eine, mir geht es auf die nerven, wenn sie unheimlich in einander verliebt sind, aber dann gibt es immer irgendwelche Komplikationen, durch die sie dann nicht zusammen sein können, was aber unmöglich ist, weil sie ja soooo ineinander verliebt sind!^^ Ja ja, und so war das nämlich! Aber da ich so viel wahrscheinlich nicht von einer Liebesgeschichte erwarten darf, war sie ganz gut:) Vorallem der Anfang war amüsant.  Immerhin hatte es da schon einmal einen Grund, warum sie soo dolle in einander verliebt waren und es wurde nicht als natürlich dargestellt *hust* City of Bones *hust*
SIE DENKEN SIE SIND GESCHWISTER, OBWOHL DAS GAR NICHT STIMMT... What the fuck? City of Bones (haha, schon wieder als Beispiel) 2.0 oder was? Nee, also das finde ich echt affig xD (Sorry, wenn ich jetzt was vom 1. und 2. Teil vermischt habe, aber ich glaube, dass kommt auch schon im 1. Teil vor;)
Das Ende war sehr offen, da es noch 2 weitere Bände gibt. War aber ganz gut! Ein relativ spannender Kapf und ein paar Fragen wurden auch gelöst.

Charaktere:
Helen war schon immer etwas anders. Sie ist groß und hübsch will aber auf gar kein Fall Aufmerksamkeit anderer Leute. Ihr Vater hat einen Landen in dem sie oft aushilft und sie hat eine ziemlich coole Freundin namens Claire. Diese neue große Familie auf der Insel interessiert sie wenig, wo bei sie als sie Lukas trifft, vielleicht etwas komisch reagiert^^
Dieses ganzen Halbgott Zeug verwirrt sie natürlich erst einmal, aber auf einmal steckt sie, gezwungenermaßen, schon mitten in dem ganzen Chaos.
Mhh, an sich mochte ich sie schon! Aber es war jetzt nicht so, dass ich sie total genial fand.
Lukas... mhh, fand ich jetzt nicht so besonders. Ich glaube er war mir zu typisch. Süß und cool und immer zu richtigen Zeit am richtigen Ort^^ Manchmal waren Absätze / Kapitel auch aus seiner Sicht geschrieben.
Er ärgerte sich viel mit seinem Cousin Hector (der übrigens voll cool war!) herum und mochte seine kleine Schwester Cassandra sehr. Ja, er war halt okay;)
Claire war Helens beste Freundin. Hui, die musste einige Launen aushalten! Aber sie war echt super. Leider konnte ich sie mir nicht wirklich asiatisch vorstellen, sondern hatte immer viel mehr das Bild von Mona von Pretty Little Liars im Kopf xD Sie war viel gut gelaunt und ein kleiner Dickkopf. Meistens hat sie gesagt was sie denkt und sich viele sorgen um Helen gemacht. Sie war echt eine tolle Freundin.:) 

Schreibstil:
Ich habe ja oben schon hingeschrieben, dass dieses Buch ein voll cooles Buch ist, was Spaß macht zu lesen, aber dadurch, dass es so leicht zu lesen und nicht so tiefgründig (mhh... mir fällt kein passenderes Wort ein... Vielleicht bewegend^^) war, kann ich einfach nicht sagen das es... mich umgehauen hat!
Aber es muss einen ja auch nicht jedes Buch umhauen und ich mochte dieses einfachen Schreibstil echt! Wenn es aus der sie / er machte das und das (Mir fällt der professionelle Begriff gerade nicht ein^^) Perspektive geschrieben ist, die Protagonisten manchmal wechseln, nicht da steht um wen es geht und sie sich am selben Ort befinden, was da ein paar mal vorkam, komme ich schnell mal durcheinander xD
Hach ja, alles in allem war der Schreibstill aber wirklich gut und passend zum Buch! Hat Spaß gemacht zu lesen:) 

Fazit:
Ein toller Auftakt zu einer Trilogie! Die Charakter mochte ich größtenteils sehr und die Geschichte war eine geniale Idee! Diese ganze Griechische Mythologie kam zwar im ersten Teil noch nicht allzu viel vor, aber war trotzdem interessant! Ich hing jetzt nicht an jeder Seite und es war nicht so, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte, aber es war schön und ich habe mich auf den 2. Teil gefreut:) 
Göttlich verdammt bekommt 4 / 5 Strichmännchen

Kommentare:

  1. Das möchte ich auch endlich von meinem SuB erlösen!!! :D Liegt da schon sooo lange. Aber es scheint sich ja zu lohnen- so viele positive Meinungen und dir gefällt es auch noch..super!! :))

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es dir gefallen hat! Da ich "City of Bones" ja erst nach Göttlich gelesen habe, war diese geniale *hust* Komplikation noch nicht verbraucht und ich fand sie da noch ganz kreativ :D Nervig, aber kreativ :D

    Ich hab jetzt den zweiten Band zu "Cambion Chronicles" hier liegen und bin mal gespannt. Es ist nicht total überragend, das stimmt schon, aber eben auch nicht schlecht :)

    Ahh schon wieder so viele Bücher, die ich noch lesen sollte :D Das nimmt echt kein Ende :D

    Der Klappentext sollte nicht zu viel verraten. Manchmal ärgere ich mich da total drüber, wenn da die Liebesgeschichte verraten wird. Aber die grobe Thematik sollte da schon drinnen sein. Bei "Silber" von Kerstin Gier fand ich den Klappentext wirklich toll! Verrät nicht zu viel, aber genug :D

    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" werde ich auf alle Fälle noch lesen! Einfach nur um zu gucken, ob es was für mich ist.
    Ich lese zwischendurch gerne mal Nora Roberts Romane oder so Familiensagen. Ist ja eigentlich auch ziemlich realistisch.. :D

    Wie weit bis du denn bei "Göttlich verloren"? Ich mochte den Band auch noch ganz gerne. Nur Band 3 fand ich ein wenig enttäuschend. Er war nicht schlecht, aber mir hat irgendwas gefehlt :/ Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß! :D

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hah! Schon wieder gleich viele Leser!

      (Aber wenn GFC wirklich abgeschafft werden sollte...)

      Löschen
  3. Du wurdest getaggt. :)
    http://schillernde-libellen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich habe dich für den "Best Blog Award" nominiert, ich würde mich freuen, wenn du teilnimmst mehr Infos kannst du hier erfahren http://catas-welt.blogspot.de/2013/06/kw-26-diese-woche-blogaward.html

    lg und einen schönen Sonntag, Caterina

    AntwortenLöschen
  5. "Göttlich verdammt" hat mir damals auch gut gefallen. Das Tolle finde ich, dass sich Josephine Angelini von Band zu Band gesteigert hat. Weiterhin viel Lesevergnügen mit Helen und den Göttern. :-)

    LG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Ich bin mit dem dritten Band fast durch und mir hat dieser auf jeden Fall am besten gefallen! Allerdings kann ich nicht sagen, ob mir Teil 1 oder Teil 2 besser gefallen hat, denn in Band 1 war es zwar nervig, dass sie erst langsam hinter alles kommen musste, aber in Band 2... ich weiß nicht... er hat mich einfach auch nicht so gefallen;)

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
  6. Hey, Das buch fand ich leider nicht so gut. aber dein Blog gefällt mir :D

    Würden uns über einen Gegenbesuch freuen.
    Jessi und René
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen