Montag, 29. April 2013

OMG leute könnt ihr mir helfen???

Hey:)
Oh Mann.... ihr seht ja, dass es hier wieder aussieht wie früher. KEINE ABSICHT!!! Bei diesem tollen Blog Copy Paste Love gibt es ja immer coole Tutorials. Ich wollte so etwas bei meiner Menüleiste verändern. Allerdings gab es das wonach ich mit Strg+f  bei meinem HTML suchen sollte nicht. So habe ich, dumm wie ich war, aber ich dachte nicht, dass irgendetwas passieren kann, einfach ein bisschen rum gesucht und probiert wo das denn sein könnte.Aufeinmal war wieder mein alter Hintergrund da. Ich bin auf meinem HTML um zu gucken, ob ich finde was ich verändert habe, aber da ist NICHTS mehr! Weiß!
Nein! So ist das nicht mehr, weil ich bin jetzt mal an einen anderen Computer und da sehen ich ihn noch. Jetzt hab ich aber immer noch das Problem, dass ich nicht weiß, was ich verändert habe...
Und wenn man auch rechtsklick "Hintergrundgrafik anzeigen" klickt, kommt auch das richtige Bild! Und oben in der Ecke sieht man ja auch noch die Werbung von "The Cutest Blog"!
Könnt ihr mir helfen? Und habt ihr eine Idee, wie um alles in der Welt, ich dass wieder hinbekomme????


Alles wieder gut:):) Jetzt ist dieser Post zwar ein bisschen komisch, aber ich habe ja schon Kommentare, die ich nicht löschen möchte! Das alles habe ich meinem tollen Dad zu verdanken, der durch ewiges herum probieren endlich eine Lösung gefunden hat:)

Samstag, 27. April 2013

[Rezension] Selection - Kiera Cass




Autorin: Kiera Cass
Verlag: Sauerländer
Seitenanzahl: 368
Preis:16,99 Euro
Reihe: 1. Band, Band 2: The Elite, ob noch weitere rauskommen weiß ich nicht!








Cover:
Mhhh, als ich dieses Cover die ersten male sah, war ich hin und weg!! Ich wollte unbedingt dieses Cover im Regal haben. Mittlerweile habe ich es schon so oft gesehen, dass ich es nicht mehr allzu  besonders finde, aber es ist schön und passt zum Buch. Denn America hat rote Haare. Ich hätte es nur schön gefunden, wenn sie das Kleid mal im Buch angehabt hätte.

Klappentext:
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft Aufzugsteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meine Meinung:
Hach ja... Das Buch war gerade richtig für mich! Nachdem ich mich mit Loreley ja recht schwer getan habe, war dieses Buch so schön einfach und lies sich auch echt schnell lesen:)

Geschichte:
Die Idee an sich finde ich für so ein Liebesbuch echt gut! Durch Aspen hat es noch mal ein bisschen mehr Spannung und ja... Die Grundidee ist ganz gut!
Das "Kasten System" fand ich gut und mal etwas anderes! Alle Leute waren in Kasten Aufgeteilt. 1 - 8. Kaste 1 waren so Stars und so und Kaste 8 waren, ich glaube, Bettler und so.
Der Anfang fand ich war ganz gut! Ich fand es süß, wie sie ja eigentlich gar keine Lust darauf hatte, aber dann dich voll Aufgeregt war. Ich hatte relativ schnell einen ganz guten Einblick in das ganze System.
Die Liebesgeschichte: Ganz am Anfang als eine Szene zwischen America und Aspen war, fand ich das alle sehr Affig, weil andauert solche Sätze wie "Er blickte mir ganz tief in die Augen und als er mir über den Arm strich, schmolz ich dahin" kamen. Aber das war, zum Glück, nur am Anfang so! Die Geschichte zwischen ihr und Maxon war auch ziemlich süß! Was ich nicht so toll fand war, dass sie Prinz Maxon schon vor den anderen Mädchen kennengelernt hat. Das war so... typisch! Er trifft sie als erstes und weil sie ja sooo anders ist, mag er sie auch gleich. Ich finde, damit hat es sich die Schriftstellerin zu einfach gemacht! Dann sehe sie sich ja öfters als Freunde und das ist alles ganz... süß!
Ist halt irgendwie wieder so eine typische  Dreiecksbeziehung^^
Was mich sehr gestört hat war, dass die ganze Welt nach dem 4. Weltkrieg spielen sollte. Was ja an sich nicht schlimm ist, ABER was den Alltag anging, hat sich die Welt kein bisschen verändert. Man könnte ja meinen, dass nach dem 4. Weltkrieg schon ein bisschen Zeit vergangen ist und irgendwelche neuen Sachen erfunden worden, aber irgendwie könnte man, abgesehen von diesem ganz anderen Land, fast meinen es spielt Morgen.
Das Ende war ziemlich Spannend! Ich will unbedingt den 2. Teil lesen und bin sehr gespannt wie es so weiter geht!

Charaktere:
America... Gott, America!!! Ich finde den Namen so schrecklich! Aber in dem ganzen Buch waren sehr interessante Namen^^
Sie war mir immer ein bisschen zu typisch Rebellenhaft! Wollte lieber Hose anstatt Kleider anziehen, oder das sie ja als einzige ihre Zofen total mochte. Aber sonst war sie ganz in Ordnung.
Ihre Familie hatte immer nur sehr knapp Geld! Sie alle waren fünfen und so mit Künstler. Allerdings hatten sie schon meistens genug essen zum Durchkommen! Vor allem ihre beiden kleinen Geschwister fand ich total süß:) May, ihre kleine Schwester, hat total mitgefiebert und wollte gleich den, nicht vorhandenen, Bruder des Prinzen.
Aspen mochte ich gar nicht! Er war doof, er hat nur rum gejammert und er war... mir einfach unsympathisch. Er war eine 6 und somit putzte er für andere Leute. Er und America waren seit 2 Jahren heimlich verliebt und sie würde auch gerne das das in Zukunft so blieb aber einer Meinung nach könnten er und America nicht durchkommen.
Prinz Maxon war eigentlich recht sympathisch. Immer so eine Mischung zwischen Prinz eines ganzen Landes und schüchterner Typ der noch nie ein Mädchen geküsst hat. Man weiß noch nicht allzu viel über ihn, aber auch seine Eltern, der König und die Königen (vor allem die Königen), schienen ganz Sympathisch zu sein!

Schreibstil:
Ja... der war eigentlich ganz gut! Ich hätte mich gefreut, wenn noch mehr typische Casting Sachen vorgekommen wären. Ich fand, es war halt alle ein bisschen einfach. das ganze Buch war sehr einfach geschrieben und jetzt nicht das tiefgründigste. Aber genau das brauchte ich gerade und es hat echt Spaß gemacht zu lesen.

Fazit:
Eine super Liebesgeschichte mit einer recht neuen Idee! Zicken die einen Aufregen und Schwestern die man auch gerne haben möchte! Wer Lust auf eine leichte schöne Liebesgeschichte hat, wo man auch gut mitfiebern kann, der sollte das Buch unbedingt lesen! Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil!
Selection bekommt 4 / 5 Strichmännchen

Donnerstag, 25. April 2013

TAG "Eine Schnitzeljagd durch mein Regal"

Heyho:) 
Ich wurde getaggt und zwar von Clärchen... Ich finde der Tag sieht ziemlich spaßig aus, also danke<3
Ja, dann mach ich mich mal ans Fragen beantworten:

         1. Ein Autor oder ein Buchtitel in dem der Buchstabe Z vorkommt
Michelle Zink - Die Prophezeiung der Schwestern... Kann ich nicht so empfehlen!:D

2. Ein Klassiker
Da habe ich zum Beispiel "Romeo und Julia" von (das wisst ihr jetzt bestimmt alle nicht!) Wilhelme Shakespeare. Das habe ich einmal von der Schule aus gelesen und auch wenn es sehr anstrengen war (vorallem vor zu lesen) war es doch sehr amüsant!

3. Ein Buch mit einem Schlüssel auf dem Cover
mhhh... Hab ich nicht:D 

4. Etwas im Regal, das kein Buch ist
Da hätte ich (wenn die den zählen^^) eine ganze menge Mangas anzubieten! Denn in meinem eigentlichen Manga Regal ist kein Platzt mehr!

5. Das älteste Buch im Regal
Mhh, ich weiß jetzt auch nicht so genau, ob gemeint ist, welches ich am längsten habe, oder ein Buch wo das Erscheinen am längsten her ist. Ich beantworte einfach beide Sachen: "Tintentod" steht wohl schon am längsten in MEINEM Regal. Aber in unserem "Familien Regal" stehen noch andere ältere Bücher... 
Dann wäre das wohl schon wieder "Romeo und Julia" von  William Shakespeare, is ja schon ein bisschen älter;)

6. Ein Buch mit einem Mädchen auf dem Cover
Da habe ich zum Beispiel "Königen der Meere". Das ich dieses Buch gelesen habe, ist zwar schon eine Weile her, aber es ist trotzdem das beste Piraten Buch was ich je gelesen habe (es gab eine Zeit, da habe ich mal ganz schön viele solcher Bücher gelesen^^). Und auch schon dick (also das Buch)! 

7. Ein Buch, in dem ein Tier vorkommt
Hihi, da habe ich ein sehr gutes! Und zwar "Glennkill". Ein, ich glaube ziemlich bekannter, Schafskrimi. Und ich liebe diesen und des 2. Teil einfach! Alles ist aus der Sich der Schafe geschrieben und ich konnte mich  teilweise nicht mehr halten vor lachen! 

8. Ein Buch mit einem männlichen Protagonisten
Die "Bartimäus" Bücher. Ganze schöner Fantasy und im 2. Teil war die Hauptrolle so schlimm, das es nicht mehr so richtig Spaß gemacht hat zu lesen, aber an sich ganz schön:)

9. Ein Buch nur mit Schrift auf dem Cover
Auch da muss ich leider passen. Das Buch was da wahrscheinlich am ehesten ran kommen würde ich "Du hast mich auf dem Balkon vergessen". Ein verdammt witziges SMS Buch, wo außer da Schrift nur noch ein Smiley drauf ist. 

10. Ein Buch mit Illustrationen
Ähm... ja, da bin ich jetzt mal sehr kreativ^^ Und zwar "Garou" (Der 2. Teil von Gleenkill). Dieses Buch hat zwar keine richtigen Illustrationen, aber es hat ein lustiges Daumenkino xD 

11. Ein Buch mit goldener Schrift
Da gibt es diese wundervollen Bücher, die zurseit fast jeder gelesen hat... Es geht um Dämonen... Wisst ihrs? Ja! "City of Bones" (und die anderen).

12. Ein Tagebuch (echt oder fiktional)
Nop, das habe ich nicht! Ich hätte Briefe anzubieten, aber eine Tagebuch-Buch habe ich nicht...

13. Ein Buch eines Autors mit einem häufigen Namen (wie z.B. Schmidt)
Mhh, dir Frage finde ich komisch! Ich kann nicht einschätzen, welche Namen oft sind oder nicht! Deswegen mache ich es einfach mal Clärchen nach und sage Kai Meyer!:D Ja... Von Büchern von ihm habe ich ja eine große Auswahl... Ich nehme mal "Die Fließende Königen". Ein Buch das ich zwar schon vor einer ganzen Weile gelesen habe, aber damals war ich so total begeistert!!

14. Ein Buch mit einem Close-Up auf dem Cover
So, nachdem ich nun weiß was das ist... Ich hoffe mal "Fauenblut" ist okay:) Das Buch habe ich noch nicht gelesen und bin mal gespannt^^

15. Ein Buch in deinem Regal, das in der frühesten Zeit spielt
Und schon wieder Kai Meyer...:D Das ist nämlich "Das Buch von Eden" was 1257 spielt! Echt einfach nur total zu empfehlen!! 

16. Ein Hardcover ohne Schutzumschlag
"The Selection". Das Buch habe ich heute erst zu ende gelesen und es ist eine schöne, süße Liebesgeschichte!^^

17. Ein türkises Buch
Das war auch nicht so leicht zu finden und richtig türkis ist dieses Buch auch nicht: "Die 5 Leben der Daisy West". Da ist halt so die obere Hälfte leicht türislich^^ 

18. Ein Buch mit Sternen auf dem Cover
Ich bin wahrscheinlich die erste die dieses Buch nimmt aber: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"! Ein Buch, was man gelesen haben muss!

19.  Kein Jugendbuch
Da nehme ich doch glatt noch mal Kai Meyer:P Und zwar: "Das Haus des Deadalus". Ich bin mir ziemlich sicher das das kein Jugendbuch ist! Weiß aber auch nicht genau was es ist, weil ich noch nicht dazu kam es zu lesen (die winzige Schrift ist auch ein bisschen abschrecken)

So und dann tagge ich noch:

Einen ganz schönen Abend euch noch:)

Dienstag, 23. April 2013

[Rezension] Loreley - Kai Meyer




Autor: Kai Meyer
Verlag: Bastei Lübbe (habe das Buch auf der Seite nicht gesehen)
Seitenanzahl: 461
Preis: Habe keinen original Preis gesehen
Reihe: Einzellband








Cover:
Das Cover finde ich ganz gut! Wenn ich es mit zum Beispiel mit Das Buch von Eden vergleiche auch ein Historischer Roman von Kai Meyer), dann finde ich es nicht ganz so gut, weil mir die Zeichnungen nicht ganz so gefallen. Aber es passt zum Buch!

Klappentext:
Die alte Sage der Loreley, wie sie noch niemand kennt: Anno domini 1320. Auf einer Klippe hoch über dem Rhein kauert ein kleines Mädchen in einem vergitterten Felsschacht. Noch ahnt Ailis, die beim Burgschmied in die Lehre geht, nichts von dem dunklen Geheimnis der Gefangenen. Doch dann gerät ihre beste Freundin Fee in den Bann des Mädchens im Felsen. Und die magischen Gesänge der Loreley drohen, das ganze Land ins Verderben zu reißen. Einzig Ailis kann die Gefahr abwenden. Ihr Weg führt sie geradewegs in die rätselhafte Welt der Spielleute ...

Meine Meinung:
So... jetzt bin ich fertig... Ja ja, das hat gedauert und es war auch nicht so, dass ich immer einen Freundesschrei gemacht habe, wenn ich Zeit zum lesen hatte.
Die Grundidee finde ich spitze! Die Sage der Loreley scheint ja sehr bekannt zu sein, ich habe aber noch nie etwas davon gehört! Auf jeden Fall hat Kay Meyer an sich eine sehr gut Idee für eine neue  Geschichte der alten Sage gehabt!
Was mich am meisten gestört hat war, dass dieses Buch, meiner Meinung nach, ewig brauchte um rein zu kommen! Klar, diese ganze "Vorgeschichte" musste sein... Wie das Mädchen langsam seine, ja... Fänge ausbreitet. Aber ich finde, dass hätte man alles kürzer machen können, denn für mich wurde es erst ab der Hälfte langsam spannend!
Die Charaktere waren toll! Ailis, die Hauptrolle, war so ein bisschen eine typische Rebellin;) Hat keine Kleider angezogen und so... Ihren Charakter mochte ich sehr. Sie war stark und hatte ihre Ziele,  hatte aber trotzdem auch Ängste! Man konnte mit ihr mitfühlen.
Fee, ihre beste Freundin, aus deren Sicht auch manchmal geschrieben wurde, hat auch gut gepasst. Sie war eher so das Hoffräulein. Sie und Ailis hatten sich ein bisschen Auseinander gelebt und auch gestritten. Das ein ganzen Jahr lang und deswegen fand ich das ihre Versöhnung auch ein bisschen zu schnell ging. Also nicht ihre Versöhnung, aber das zu Schnell wieder alles bei alten war, als wäre nicht passiert! Dann kommt Fee in "die Fänge" des Mädchens und ich finde das ist alles sehr realistisch dargestellt. Also... nicht zu überstürzt.
Dann gab es da noch die Spielleute. Unter ihnen der Lange Jammrich. Die Gemeinde fand ich toll! Immer gut gelaunt und total freundlich!
Und was auch noch sehr viel in diesem Buch vorgekommen ist, war Musik. Das fand ich sehr toll, weil auch alles sehr toll beschreiben war!
Für Mittelalter Fans wäre dieses Buch bestimmt etwas! Allerings war auch nicht wenig Fantasy dabei. Das diese aber erst so spät richtig vorkam, kann zu meiner... "das Buch hat zu lange zum reinkommen gebraucht" Meinung beigetragen haben!
Eine Liebesgeschichte gab es nicht wirklich! Am Rande schon, aber die wird... von etwas anderem überdeckt:D
Das Ende war super! Ich musst das Buch zwar immer noch nicht lesen, es war aber sehr spannend!
Der Schreibstil von Kai Meyer konnte mich nicht so gut wie in seinen anderen Büchern überzeugen. Ja, die erste Hälfte fand ich halt nicht so spannend. Aber sonst war er... Okay. Vorallem die Gespräche mochte ich:) Witz und Humor fehlten diesem Buch auch nicht!
Was ich noch gut an diesem Buch fand war, das der "Feind" sehr kreativ war. Kein Monster was die Welt beherrschen wollte;D

Fazit:
Mhh, wenn ich das so lese, klingt es gar nicht so schlecht! Aber ich musste mich halt immer fast zwingen weiter zu lesen, also hatte ich einfach nicht so richtig Spaß und Freunde an dem Buch. Deswegen kann, für mich, das Buch nicht soo gut gewesen sein. Ich glaube, das Buch war gut, nur eben nicht so etwas für mich.
 Loreley bekommt 3,5 / 5 Strichmännchen 

Samstag, 20. April 2013

[Manga Resension] The end of the World - Aoi Makino






Autor/in / Zeichner/in: Aoi Makino
Verlag: Tokyopop (Quelle von Bild und Klappentext)
Seitenanzahl: 164
Preis: 6,50  Euro
Reihe: Mindestens zwei Bände! Ob noch mehr raus kommen, konnte ich nirgends entdecken...





Cover:
Das Cover finde ich eigentlich ganz schön. Ihr Gesicht hätte Aoi Makino vielleicht noch ein bisschen schöner hinbekommen können und an Hal und Rec kommt es nicht ganz ran... Aber doch, eigentlich ist es ganz schön:) 

Handlung:
Da Azusa an ihrer Mittelschule gemobbt wurde, bittet sie ihre Eltern, die Schule wechseln zu dürfen. Doch auch in ihrer neuen Klasse ist Mobbing an der Tagesordnung, worunter vor allem Ryu zu leiden hat. Um nicht selbst wieder Opfer zu werden, wird Azusa die Freundin von Teppei, der an der Schüler superbeliebt ist und von allen umschwärmt wird. Als ihr Ryu eines Nachts aus einer prekären Situation hilft, kommen sich die beiden näher. Da Teppei dies allerdings spitzkriegt, eskaliert die Situation ...

Meine Meinung:
Depri! In diesem Buch geht es ziemlich viel um mobbing und so und wer so etwas, oder generell traurige Bücher, nicht mag, sollte lieber die Finger davon lassen! Ich habe mir so etwas aber schon vorgestellt, weil fast alle Mangas von Aoi Makino von mobbing handelt oder traurig sind...
Allerdings ist dieser Manga schon wieder so krass, dass man fast schon Psycho dazu sagen kann:D (vorallem wegen etwas am Ende, was ich jetzt nicht sagen kann^^)
Irgendwie ging mir alles ziemlich schnell. Ich hatte das Gefühl das kaum ein Tag vergangen (ob es wirklich so war, weiß ich nicht mehr). Also schon ein 2 oder so... Und die in der Geschichte passierte total viel!
Ich weiß nicht ganz warum man mobbing Mangas macht... Aber warum schreibt man Thriller?Auf jeden Fall kann man sich bei Aoi Makino immer total in die Charakter rein fühlen (bei Rec habe ich furchtbar geweint)! 
Azusa ist ziemlich schüchtern und hat, in der Schule, auch nicht so richtig eine eigene Meinung. Das liegt daran, dass sie ihn ihrer früherhin Schule immer gemobbt wurde und keine Lust hat wieder zum Opfer zu werde. Darum wurde sie auch die Freundin von Teppei, der sie doof behandelt und eigentlich will sie auch gar nicht mir ihm zusammen sein.
Ryu wird heftig gemobbt. So ein paar Andeutungen versprechen auch, dass er und Teppei eine interessante Vergangenheit hatten.
Die Liebesgeschichte war auch wieder süß! Jetzt nicht so spektakulär... aber süß!:) 
Der Malstil war mal wieder toll!:) Bei manchen Mangas geht es mir so, dass es mich aufregt, dass Leute die so um die 17 oder so sein sollen, total Jung aussehen! Bei diesem Manga sahen allen auch relativ Jung aus, da sie aber auch erst in der 8. Klasse oder so sein sollen, finde ich das völlig okay!
Den 2. Teil werde ich mir auf jeden Fall kaufen und bin mal gespannt:) 

Fazit:
Ein ziemlich krasser Manga um mobbing. Die Handlung ging mir ein bisschen zu schnell, aber war trotzdem sehr spannend! Der Malstil war wieder einmal toll und ich freue mich schon auf den 2. Teil!
The End of the World bekommt  4 / 5 Strichmännchen

Mittwoch, 17. April 2013

Libressio - Mein Buchgeständnis




Hallihallo!
Ich habe diese tolle Action bei Leselurchs Bücherhöhle entdeckt:) Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es jeden Monat eine Frage, ein Buchgeständnis", die man beantworten kann. Die Frage von diesem Monat lautet:

DIESES BUCH IST SCHULD AN MEINER LESESUCHT!

Ja... ich hoffe, ich werde diese Frage gut beantworten könne. Bei mir ist es halt so, dass meine Mam mir sehr lange vorgelesen hat, aber dafür halt auch schon sehr früh angefangen hat. Wir haben so ein bisschen herum überlegt, welches Buch wir als erstes lasen und welches besonders Eindrucksvoll war... Ich denke zwar nicht, dass dieses Buch an meiner Lesesucht schuld war, weil es nicht richtig eins gibt, aber es war schon sehr sehr toll:

Theoretisch auch noch der 1. Teil, aber den habe ich nicht:D
Wie gesagt die Tinten - Reihe las mir meiner Mam vor und ich war so begeistert von diesem Buch! Am meisten mochte ich Basta*-* (Im Film wurde er so hässlich dargestellt:/) Die Cover finde ich auch Wunderschön...
Ich weiß nicht, wie dolle mich diese Bücher heute noch begeistern könnte, aber damals waren sie top:)

Ich habe ewig gegrübelt, welches Buch ich wohl so als erstes richtig selbst gelesen habe... Ich glaube das war (k)ein Junge wie Paul(a). Aber schuld an meiner Lesesucht ist dieses Buch bestimmt nicht:D
 Begeistert war ich in meiner Kindheit auch noch von Die rote Zorra. Ich weiß noch, dass ich voll traurig war, als es zu ende war:D Später dann noch der Klan der Wölfin, auch bei diesem Buch weiß ich nicht, wie ich es heute finden würde, aber damals war ich soooooooooooo begeistert!!!:D

So... Genau konnte ich die Frage zwar nicht beantworten, aber ich habe euch ein paar meiner Kindheitsbücher gezeigt:)
Schönen Nachmittag / Abend euch noch :*

Samstag, 13. April 2013

[Manga Rezenion] Sugar*Soldier - Mayu Sakai






Autor/in / Zeichner/in: Mayu Sakai
Verlag: Tokyopop (Quelle von Bild und Klappentext)
Seitenanzahl: 196
Preis: 6,50  Euro
Reihe: Mindestens zwei Bände! Ob noch mehr raus kommen, konnte ich nirgends entdecken...






Cover:
Das Cover ist sooo süß!!! Okay, so etwas Chaotische und teilweise vollgestopfte Cover, machen Mangas ja auch irgendwie aus, aber manchmal finde ich so etwas schlichtere sooo schön!:) Da es in dem Manga ja auch sehr um süß sein geht, passt das mit den Smarties (oder was auch immer^^) voll gut! Der Name ist auch süß:)

Handlung:

Ihr Leben lang hat Makoto im Schatten ihrer wunderschönen Schwester gefristet, die als Model arbeitet. Mit dem Wechsel auf die Highschool soll damit endlich Schluss sein! Um ihre Komplexe loszuwerden und genauso schön und selbstbewusst zu werden ihre Schwester, will sich Makoto richtig reinhängen. Als jedoch zunächst alles schiefläuft, eilt ihr Shun zu Hilfe, der noch cooler werden will, als er eh schon ist. Und so schließen die beiden eine Wette darüber ab, wer sein Ziel als Erstes erreicht ...
Meine Meinung:
Ich schrieb ja schon einmal, dass ich großer Fan von Mayu Sakai bin! Als ich den Manga dann auf der Buchmesse sah, musste ich ihn einfach mitnehmen!
Die Idee ist ziemlich gut. Mal etwas anderes:D Ein Mädchen, was  süß sein will...
In Mangas allgemein finde ich es immer etwas merkwürdig, wenn besonders hübsche, schöne, süße, hässliche, unscheinbare.... Mädchen vorkommen, denn für mich sehen immer alle toll aus:D Aber, ja weil das bei vielen Mangas so ist, hat mich das jetzt nicht so gestört.
Makoto ist zwar sehr Manga  Hauptrollen typisch (verpeielt und so...), aber sympathisch! Shun ist sehr nett hat aber trotzdem etwas... Geheimnisvolles (wie könnte es anders sein?), denn er ist zu allen nett, und macht den ganzen Mädchen immer Hoffnung, will aber letztendlich keine feste Freundin.
Ihre "super" Schwester kam nicht sehr oft vor, aber wenn sie vor kam dachte ich WTF, die achtet kein bisschen auf ihre kleine Schwester. Wie gesagt, es kamen echt wenig Stellen vor, aber sie hat sich immer überhaupt nicht um Makoto gekümmert. Wie es ihr gehen mag und so... Makato hat auch nie etwas zu ihrer Beziehung mit ihrer Schwester gesagt. Ob Makato sie mag oder nicht mag...
Die Liebesgeschichte war überraschen spannend! Der Shun so freundlich ist, aber man auch noch nicht so genau weiß, wie er tickt.
Ganz großer Minuspunkt: WALDSZENE! Gott, wer auch nur ein paar Shojo - Mangas liest, kennt die Waldszene. Aus irgendeinem Grund, sind "das Mädchen" und "der Junge" alleine in irgendeiner Waldhütte oder so... Wie sehr mir dieses Klischee zum Hals raus hängt!!!
Das ende war auch sehr Spannend:) Auch wenn es ihr bei Mangas schon öfters so erging, dass bei Ende immer total die Dramatik gemacht wurde und dann im nächsten Teil, ist es gar nicht mehr so dramatisch.  Aber auf jeden Fall freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil!
Mayu Sakais Malstil ist einfach nur TOLL! Meiner Meinung nach sind Mayu Sakai und Aoi Makino die Shojo - Mangaka (Obwohl Aoi ja nicht nur Shojo - Mangas macht!) schlecht hin!

Fazit:
Wieder einmal ein toller Manga von Mayu Sakai, wo ich mich auch schon sehr auf den zweiten Teil freue:) Und eine süße Liebesgeschichte! Jetzt bin ich hin und her gerissen, weil Sugar*Soldier schon ein cooler Shojo - Manga war, aber trotzdem halt mal wieder ein Shojo - Manga...:D Ich glaube ich gebe 4,5 Strichmännchen und warte auf DEN Shojo - Manga, der mich richtig überrascht:D
 Sugar*Soldier bekommt gute 4,5 / 5 Strichmännchen 

Donnerstag, 11. April 2013

[Tag] Leseticks

 Hey Leute:)
Ich wurde getaggt. Und zwar von Anna Danke:)



Wie lange kannst du lesen, ohne dass dir langweilig wird? Und wenn, was tust du dagegen? 
Das kommt immer total auf das Buch an. Manchmal gibt es Bücher, die eigentlich richtig toll sind, aber trotzdem muss ich mir immer wieder sagen, dass ich jetzt lese. Dann wird es auch immer ein bisschen schneller langweilig, obowhl das Buch an sich ja eigentlich toll ist...

 Wo liest du am liebsten? Hast du einen festen Platz? Hat die Umgebung bei dir Einfluss darauf, welches “Lesegefühl” du hast?    

Eigentlich kann ich überall lesen, aber am liebsten lese ich in meinem Bett!! Es gibt Orte, da kann ich einfach überhaubt nicht lesen, aber das hat jetzt nicht so viel mit einem "Lesegefühl" zu tun.

Kannst du in Autos oder Bussen lesen?
Mach ich fast nie. Es ist jetzt nicht so das mir schlecht wird, aber  in Autos mag ich es dann immer mehr aus dem Fester zu gucken und nach zu denken;)                                    

Gibt es bei dir Leseflauten, und wenn ja, was tust du, um sie zu beenden? 
Oh ja! Hatte erst neulich eine... Mhh, ich wüsste nicht was ich tun soll, außer einfach immer versuchen zu lesen. 

Kannst/Magst du Bücher noch mal lesen?   
Hab ich erst einmal gemacht. Theoretisch würde ich es auch öfters machen, aber ich weiß nicht so richtig warum, wenn ich auch Bücher lesen kann, die ich noch nicht kenne. Nur bei so totalen Lieblingsbüchern mache ich das. Wie zum Beispiel "Seelen" musste ich einfach noch einmal lesen:)

Du liest ein Hardcover-Buch: Was machst du mit dem Umschlag?
Bis vor kurzem: Dran lassen und mir die ganze Zeit sorgen machen... Seit nem Monat oder so: Im Regal liegen lassen und mein Buch in Geschenkpapier einwickeln. (natürlich nicht vollständig)  

Lieber Hardcover oder lieber Taschenbuch?
Das kommt immer auf das Buch an. Bücher, die ich liebe finde ich immer als Hardcover besser. Aber zum Beispiel irgendwelche totalen Liebesgeschichten (Du, oder...) finde ich als Taschenbuch gut. Aber vielleicht liegt es auch nur daran, dass solche Bücher auch immer als Taschenbuch rauskommen:D 

Kannst du während dem Lesen Musik hören/Fernsehen? Irgendwelche Besonderheiten dabei?
Während des Lesens Musik zu hören, liebe ich! Fernsehen könnte ich glaube nicht^^ 

 Heulst du bei traurigen/schönen Stellen und wenn ja, welche Bedeutung hat das Buch dann für dich?

Ja, ich heule öfters^^ Aber an sich finde ich das immer ganz schön. Zum Beispiel bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich das letzte mal so richtig geweint und das lag daran, dass dieses Buch einfach so berührt hat. Also sind Bücher bei denen ich weinen muss, meistens total toll:)

Stören dich Leserillen in Taschenbüchern oder Verschiebungen in Hardcovern?
Es geht mir schon auf die nerven, aber ich raste jetzt nicht aus!:D 

Kannst du es über dich bringen, Bücher zu verkaufen oder zu verschenken?
Mhh, das kommt mal wieder aufs Buch an. Bücher, die mir einfach nicht so gut gefallen haben, Verkauf ich trotzdem nicht ("Die Prophezeiung der Schwestern"). Aber so ältere Bücher, die ich als ich kleiner war gelesen habe, die aber nicht soooo umwerfend waren, kann ich relativ leicht weg geben ("Die Piratin: Das Leben der Grania O'Malley") 

Verleihst du Bücher? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?
Jup. Am meisten an meine Freundin, der ich die ohne Bedenken anvertrauen würde!  

Ausleihen oder kaufen? Hast du dir irgendwelche Grenzen bezüglich der Menge/des Preises gesetzt?  
Nein, überaubt nicht. mehr als 22 Euro, oder so, kostet ja gewöhnlich kein Buch! Ausleihen tue ich mir irgendwie nicht so oft Bücher, was aber kein bestimmten Grund hat.
    
Wenn du kaufst: Internet oder Buchladen? Wenn du ausleihst: Bücherei oder beste Freundin?    
 Fast immer Buchladen. Nur wenn die Bücher schon ein bisschen älter sind und es sich lohnt, sie gebraucht zu kaufen. In der Bibliothek habe ich mir noch nie etwas ausgeliehen.  

Berücksichtigst du die Dicke/den Preis der Bücher?
Manchmal, wenn ich mich nicht entscheiden kann:D Oft denke ich mir auch, dass das Buch ja ganz gut klingt, dann ist es mir aber für den Preis zu dünn.  

Was tust du, wenn du gerade ein Buch liest, es dir aber garnicht gefällt?
Diesen Fall hatte ich zum Glück noch nicht allzu oft. Ich glaube ich bin eine, die sich durchquält...

 Nach was ist dein Bücherregal sortiert?

Autoren... Anfangsbuchstaben der Nachnamen. Ich habe mal in einem Buchladen Praktikum gemacht, da hat mir das so Spaß gemacht, dass ich das zu Hause auch gleich machen musste:D

Kannst du dich in Buchcharaktere ‘verlieben’? 
 "Verlieben" ist dafür vielleicht ein komisches Wort... ich kann mit einer Freundin in der Schule die ganze Zeit (ne, nicht ganz) über ihn reden und gute Laune bekommen:D 

Wie wichtig ist für dich ein guter Protagonist?   
Da Protagonisten ja meistens das Buch erzählen (oder so etwas in der Art) sind sie auf jeden Fall schon wichtig! Nur sind die Hauptpersonen nie die, die ich mega cool oder so finde:D

Kindle oder echtes Buch? Warum?
Echtes Buch!!!! Warum... Klar, man liest Bücher, weil man die Geschichten lesen will, aber dieses Gefühl, ein Buch in der Hand zu haben, will ich einfach nicht gegen ein Plastik (was auch immer) Teil eintauschen^^

Isst du während dem Lesen? Wenn ja, was?   
Klar! Alles:D 

Bei der Bücherauswahl: Beachtest du das Cover und den Titel? Wie wichtig sind sie? 
Naja, im Buchladen müssen mich ja schon erst einmal die Titel und das Cover ansprechen bevor ich es in die Hand nehme (is ja klar^^). Wenn ich ein Buch sehen, wo das Cover nicht so schön ist, der Klappentext aber gut klingt ist es so naja. Und wenn ich weiß, dass ganz viele dieses Buch toll finden, dann kann mich das cover nicht abschrecken.                                                                                                                
Hast du Bücher, die dir mehr bedeuten als andere? Mit denen du z.B. wichtige Ereignisse in deinem Leben verbindest, die dich inspiriert haben usw.?
Nein, ich glaube nicht... und wenn, fällt mir gerade nichts ein:D
                
Was machst du mit Büchern, die du wirklich hasst? 
Gibts nicht! Wenn dann würde ich die wahrscheinlich entweder einfach verkaufen oder auseinander nehmen.  

Markierst du in deinen Büchern wichtige Stellen? (Post-it/Stift) 
Manchmal machen ich das, um euch auf meinem Blog dann Zitate zeigen zu können aber eigentlich eher nicht
                           
Deine Meinung zu Eselsohren? 
Hass!:D Ich könnte dass niemals! Ich achte immer so genau, dass nicht irgendetwas umknickt unter selber knicke reinmachen?         
                                                                  
Bringst du es über dich, in ein Buch etwas zu schreiben?
Nop. (irgendwie wird dieser Tag langweilig... ich verneine immer alles nur:D)  Ich wüsste nicht was. Kommentare? Stichpunkte? Was ich gut fand? Wenn mich das mal überkommt, schreibe ich es woanders hin!
                                       
Zum Schluss: Hast du weitere Ticks oder Gewohnheiten beim Lesen, über die du etwas sagen kannst?
Es muss irgendwie langweilig sein, meine Antworten zu lesen, aber nein, habe ich wohl nicht... Zumindest fällt mir keine ein. 

Taggen tue ich: 
Mona 
Lena
Caro
Ich hoffe ihr habt ihn noch nicht gemacht!:) Es haben ihn ja schon viele...
Einen schönen Abend euch noch:*:*